„Februar 1933 – Der Winter der Literatur“

Sonntag, 01. September 2024, 18:00 Uhr
Melanchthonkirche

 

Für den Tag des Friedens

„Februar 1933 – Der Winter der Literatur“

Der Februar 1933 war der Monat, in dem sich auch für die regimekritischen Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Deutschland alles entschied. Am 30. Januar hatten die Nationalsozialisten die Macht übernommen.

Das weitere Geschehen ist düstere Geschichte, auf die der Autor und Journalist Uwe Wittstock einen anderen, sehr intensiven und persönlichen Blick wirft: Er schaut Bertolt Brecht, Alfred Döblin oder Thomas Mann quasi über die Schulter und begleitet sie auf ihren Wegen durch die Stadt. Das ist oft Berlin, manchmal München, und einige, wie Joseph Roth, haben schon den Zug nach Paris bestiegen.

Rezitation: Heiner Stadelmann
Musik: Ludwig Kaiser

Eintritt: 12 / 6 EUR
In Kooperation mit der Ev. Stadtakademie Bochum